Syntax für Aktionen

Aktionen werden, wie Eigenschaft auch, direkt im SVG definiert. Damit diese richtig von QuickHMI interpretiert werden, muss die hier erklärte Syntax eingehalten werden.



Syntaxdiagramm für Aktionen

Dieses Diagramm veranschaulicht die generelle Syntax aller Aktionen. Eckige Klammern hinter Attributen oder Elementen geben jeweils an, wie oft ein Element/Attribut vorkommen muss.

Ist keine Mengenangabe vorhanden, so muss das Element/Attribut genau einmal vorhanden sein.


<action[0..n]  
       name
       elements
       triggers >



Element: Action

Ein action Element kann beliebig oft im qhmi Element vorhanden sein.


Hier ein Beispiel eines action Elements:


<action name="OnPaletteClicked" elements="palette" triggers="click" />



Diese Beispielaktion wird im Editor mit dem Namen OnPaletteClicked aufgeführt und bei einem Klick (click) auf ein Element

mit der Klasse palette innerhalb des SVG´s ausgelöst.


Alle Aktionen haben den gleichen Aufbau und unterscheiden sich nur in den Werten der drei Attribute name, triggers und elements.



Action Attribut: Name

Das name Attribut legt fest, unter welchem Namen diese Aktion im Editor angezeigt wird. Am Beispiel der Aktion von oben würde das im Editor so aussehen:




Action Attribut: Elements

Gibt ein oder mehrere Elemente innerhalb dieses SVG´s an, die diese Aktion auslösen sollen. Die Zuordnung erfolgt hierbei über Klassennamen.

Innerhalb des SVG´s muss es in diesem Beispiel also (mindestens) ein Element mit der Klasse palette geben.


Mehrere Klassennamen im elements Attribut sind mit Leerzeichen zu trennen.



Action Attribut: Triggers

Gibt ein oder mehrere Ereignisse (bspw. „click“ oder „mousedown“) an, die diese Aktion auslösen sollen. Hier können mit Leerzeichen getrennt JavaScript-Ereignisse angegeben werden.


Eine Liste von JavaScript-Ereignissen finden Sie innerhalb folgender externer Website:
* https://www.w3schools.com/jsref/dom_obj_event.asp


*| Auf den Inhalt externer Websites haben wir keinen Einfluss