Externes Logging in das Filesystem

Die Schnittstelle in das Filesystem, bietet QuickHMI-Entwicklern eine einfache Möglichkeit, dem Anwender über das Dateisystem,

eine Schnittstelle mit folgenden Features zur Verfügung zu stellen:


  • Daten-Archivierer

Hier werden alle im QuickHMI auflaufenden Daten der Endgeräte, in fortlaufende Dateien tageweise in das Filesystem geschrieben.

Die maximale Dateigröße sowie die max. Anzahl der Dateien sind einstellbar.


  • Daten-Abbild

Komplettes Abbild der Variablen mit aktuellem Wert und Zeitpunkt, der letzten Änderung in einer Datei pro Datenquelle


  • Optionale Verschlüsselung

Auflaufende Daten werden verschlüsselt abgelegt. Tools zur einfachen Entschlüsselung sind beigefügt.


  • Automatische Reorganisation der Daten, wenn gewünscht



Zum Beispiel kann über diese Schnittstelle, eine externe Applikation auf den Datenbestand des Systems zugreifen.

Für einen optimalen Schutz können sämtliche Daten auch 256-Bit AES-verschlüsselt abgelegt werden. Hier hat dann nur der Anwender/Applikation Zugriff,

der auch über den frei festlegbaren Verschlüsselungs-Key verfügt.